Life Doesn't Pause For Menopause: Coping with the Change

Auch in der Menopause macht das Leben keine Pause

Wie Sie mit dem Wechsel fertig werden können

Wann ist es soweit?

Da jede Frau einzigartig ist, ist es unmöglich, genau vorherzusagen, wann die Menopause eintreten wird. Im Durchschnitt bemerken Frauen Ende 40 bis Anfang 50, dass ihre Periode nicht mehr so häufig kommt, bei einigen ist dies jedoch erst mit Mitte 60 der Fall. Die Menopause vor dem 40. Geburtstag ist zwar nicht ungewöhnlich, aber doch so selten, dass sie als vorzeitig bezeichnet wird. Egal wie alt Sie sind: Wenn Sie glauben, die ersten Symptome des Wechsels bei sich zu bemerken, kann ein Besuch beim Arzt Klarheit schaffen. Wann Sie die Menopause erreichen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, auch von Ihrem Gesundheitszustand. Genauso wie der Beginn der Pubertät ist jedoch auch der Beginn der Menopause teilweise in Ihren Genen festgelegt. Fragen Sie Ihre Mutter oder andere weibliche Verwandte, das kann Ihnen Hinweise darauf geben, wann Sie damit rechnen sollten.

Die Anzeichen richtig deuten

Das erste Anzeichen für die Menopause ist normalerweise ein längerer Abstand zwischen den Regelblutungen. Für einige Frauen ist dies die einzige Veränderung, die sie bemerken, wobei die Periode immer unregelmäßiger wird und dann gänzlich aufhört. Andere Frauen jedoch weisen eine Reihe verschiedener Symptome auf, z.B. Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, beschleunigten Herzschlag und höhere Temperatur, stärkeres Schwitzen und plötzliche Hitzewallungen. Dies kann sehr unangenehm sein, aber es geht wieder vorbei.

Längerfristige Auswirkungen können Kontinenzprobleme, verminderte Lust zum Geschlechtsverkehr und im Laufe der Zeit Osteoporose (Verlust der Knochendichte) sein. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Möglichkeiten, diese Probleme zu behandeln – die Veränderungen in Ihrem Körper müssen also nicht unbedingt eine drastische Veränderung Ihrer liebgewordenen Gewohnheiten bedeuten.

Führen Sie Ihr Leben weiter – natürlich

In jedem Alter ist es ratsam, sich gesund und fettarm zu ernähren und für ausreichend Bewegung zu sorgen, aber für viele Experten ist dies während der Menopause besonders wichtig. Laut einer im „Journal für Frauen und Altern“ veröffentlichten Studie kann körperliche Aktivität an der frischen Luft viele der gesundheitlichen Vorteile einer Hormontherapie bringen, ohne jegliches Risiko. Sie sollten nicht nur fit bleiben, sondern auch kühl, um Hitzewallungen den Schrecken zu nehmen: Versuchen Sie, locker sitzende Kleidung zu tragen, Alkohol und stark gewürzte Speisen zu vermeiden und immer ein Coldpack (Kühlkompresse) oder Eiswürfel im Haus zu haben.

Es gibt unzählige nützliche Produkte, für die Sie kein Rezept brauchen. Für viele Frauen sind natürliche Progesteroncreme und Arzneimittel mit Trauben-Silberkerze unverzichtbar, um die Symptome in Zaum zu halten. Wenn Sie mit trockener und empfindlicher Scheide kämpfen, gibt es in den meisten Apotheken eine breite Palette an Feuchtigkeits- und Gleitgelen für Frauen.

Hormontherapie: Nützlich oder schädlich?

Einige Frauen kommen mit natürlichen Lösungen aus. Wenn Sie jedoch an schweren Symptomen leiden, sollten Sie sich richtig behandeln lassen. Ihr Arzt wird Ihnen möglicherweise eine Form der HRT (Hormonersatztherapie, von Englisch „Hormone Replacement Therapy“, auch bekannt als Hormontherapie oder HT) verschreiben, um Ihren Mangel an Hormonen, hauptsächlich Östrogen, auszugleichen. Das bringt sofort Erleichterung der Beschwerden und ein vermindertes Risiko für Langzeitfolgen wie Osteoporose.

In den letzten Jahren ist eine Diskussion um die Sicherheit dieser Behandlungen entbrannt. In einigen Studien des Institutes für Frauengesundheit und anderer Institutionen wurde ein möglicher Zusammenhang zwischen Hormonersatz und Gesundheitsproblemen wie Schlaganfall, Krebs und Herzerkrankungen gefunden. Auch Experten sind sich bei diesem Thema nicht einig. Die meisten Ärzte werden Ihnen sagen, dass es für Sie sicher ist, solange Sie die Dosierung dieser Hormone so niedrig wie möglich halten und sie nicht über einen sehr langen Zeitraum hinweg anwenden. Jeder Fall ist einzigartig, und Ihr Arzt kann Ihnen an Hand Ihrer persönlichen und familiären Krankengeschichte raten, was für Sie am besten ist.

Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie Intimina Feuchtigkeits- und Gleitgel für Frauen Ihnen helfen kann, Ihren Intimbereich während und nach der Menopause zu pflegen und zu versorgen.

Bitte beachten Sie: Die Ratschläge von Intimina müssen nicht unbedingt auch auf Ihren Fall zutreffen. Bei spezifischen Fragen zu Ihrer Gesundheit wenden Sie sich bitte immer an Ihren Arzt oder Apotheker.