WIE WÄHLE ICH DIE RICHTIGE TASSE?

Wie beeinflusst die Größe meines Gebärmutterhalses die Wahl der Tasse?

Je näher Ihr Gebärmutterhals am Eingang Ihrer Vagina liegt, desto kürzer ist Ihr Vaginalkanal. Das wiederum hat möglicherweise Einfluss darauf, welche Art von Tasse Sie verwenden sollten. Beachten Sie dabei, dass sich die Lage des Gebärmutterhalses – selbst während der Periode – über den Monat hinweg verändert: Er kann weiter oben oder weiter unten liegen.

Die Lily Cup One eignet sich für Frauen mit einem weiter unten liegendem Gebärmutterhals besser, da sie kürzer und damit komfortabler ist.

Wie beeinflusst die Größe meines Gebärmutterhalses die Wahl der Tasse?

Der Entnahmestiel ist zu lange und ich kann ihn spüren – was kann ich dagegen unternehmen?

Außer bei der Ziggy Cup können die Entnahmestiele aller Tassen verkürzt oder gestutzt werden, damit sie Ihnen besser passen. Achten Sie dabei jedoch darauf, die Tasse selbst nicht zu beschädigen. Auf den Tassen ist eine Markierung zu finden, über der Sie nicht mehr schneiden sollten. Abbildungen dazu finden Sie in der entsprechenden Anleitung des Produktes. Sollte der Entnahmestiel der Lily Cup Compact oder Lily Cup noch immer zu lange sein, können Sie versuchen, das Innere der Tasse nach außen zu stülpen.

Der Entnahmestiel ist zu lange und ich kann ihn spüren – was kann ich dagegen unternehmen?

Wie wähle ich die richtige Tasse für schweren / leichten Ausfluss?

Die Lily Cup eignet sich sowohl für leichten als auch sehr schweren Ausfluss. Die Lily Cup Compact eignet sich perfekt für leichten bis mittelschweren Ausfluss. Sie können die Lily Cup Compact auch bei schwererem Ausfluss verwenden, müssen sie dann allerdings häufiger entleeren. Die Ziggy Cup ist für leichten bis schweren Ausfluss von bis zu 76 ml geeignet.

Wie wähle ich die richtige Tasse für schweren / leichten Ausfluss?

WIE VERWENDE ICH EINE MENSTRUATIONSTASSE RICHTIG?

Wie führe ich die Tasse ein (und wie ändert sich das Vorgehen bei unterschiedlicher Anatomie)?

Es ist wichtig, dass Sie die verschiedenen Falt- und Einführungsmethoden ausprobieren, damit Sie wissen, welche am besten für Sie funktioniert. Dieses „How-to“-Video zeigt Ihnen die besten Ansätze und Sie können jede darin gezeigte Faltmethode selbst ausprobieren.

Sitzen oder stehen Sie in einer leichten Hockstellung und entspannen Sie Ihre Vaginalmuskeln. Tragen Sie gegebenenfalls für zusätzlichen Komfort etwas wasserbasiertes Gleitmittel auf die Vaginalöffnung auf. Vielen Frauen hilft es, mit gespreizten Beinen auf der Toilette zu sitzen, da sich dadurch die Vagina noch etwas weiter öffnet. Sie können auch versuchen, die Tasse stehend unter der Dusche oder mit einem Bein auf dem Rand der Wanne einzuführen. Das Wasser kann dabei behilflich sein. Wie bei einem Tampon richten Sie Ihre Menstruationstasse in Richtung des Steißbeins aus und setzen sie dann nach oben hin ein, bis sich der Entnahmestiel im Inneren befindet. Der höhere Rand der Lily Cup sollte in Richtung Ihres Rückens zeigen. Wir empfehlen Ihnen außerdem, die Tasse zunächst etwas höher als nötig einzuführen. Sie können Ihren Finger auf den Rand drücken, um sie etwas weiter in Ihre Vagina hineinzuschieben. Pressen oder drücken Sie den Körper der Tasse einige Male so weit oben wie möglich, damit der Rand sich öffnet und ein Siegel bildet. Sollte sich die Tasse immer noch nicht öffnen, können Sie einen Finger bis zum Rand der Tasse einführen und diese nach innen drücken. Führen Sie Ihren Finger anschließend an der Tasse entlang und wackeln Sie ein wenig an dieser, bis sie sich öffnet – so bezwingen Sie selbst die hartnäckigsten Falten.

Wie führe ich die Tasse ein (und wie ändert sich das Vorgehen bei unterschiedlicher Anatomie)?

Wie entnehme ich die Tasse?

Bevor Sie die Tasse entfernen, waschen Sie sich Ihre Hände und sitzen Sie in einer leichten Hockstellung, z. B. über der Toilette.

Entspannen Sie Ihren Körper und nutzen Sie Ihre Vaginalmuskeln, um die Tasse vorsichtig nach unten zu drücken. Greifen Sie den Stiel, um ihn langsam nach unten zu ziehen. Sobald Sie spüren können, dass sich der Bauch der Tasse leicht zusammendrückt, wird die Verankerung gelöst. Sollten Sie Probleme dabei haben, das Siegel zu öffnen, bewegen Sie die Tasse vorsichtig von einer Seite zur anderen.

Ziehen Sie die Tasse sanft nach unten. Wenn Sie merken, dass der Hauptbestandteil bald entnommen wird, winkeln Sie die Tasse an, um ein Verschütten zu vermeiden. Bleiben Sie ruhig, falls Sie Probleme beim Entfernen haben – es kommt häufig vor, dass dies zunächst Schwierigkeiten bereitet. Es ist äußerst wichtig, dass Sie Ihren Körper entspannen.

Öffnet sich das Siegel nicht von selbst, führen Sie Ihren Finger so weit wie möglich ein und drücken Sie auf die Tasse. Das Siegel sollte dadurch gebrochen werden. Sie können auch direkt auf den Rand drücken.

Sollten Sie anderweitig Bedenken haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Arzt auf.

Wie entnehme ich die Tasse?

Wie pflege ich die Tasse?

Die Tassen von Intimina können mit milder Seife und heißem Wasser oder einem speziellen Reinigungsprodukt gewaschen werden. Das Silikon ist sehr flexibel, wodurch auch die Reinigung zwischen den Rillen leichtfällt. Zwischen den Zyklen empfehlen wir eine umfassendere Reinigung: Kochen Sie die Tasse in einem Topf Wasser für 5 bis 8 Minuten aus. Auch die folgenden Methoden können gelegentlich verwendet werden, um Rückstände zu entfernen: Wasserstoffperoxid (1 %): Verwenden Sie einen Teil Wasserstoffperoxid (1 %) und einen Teil Wasser. Tauchen Sie Ihre Tasse vollständig in das Gemisch ein und lassen Sie dieses 24 Stunden lang einwirken. Waschen Sie die Tasse anschließend gründlich ab, um sämtliche Rückstände des Wasserstoffperoxides zu entfernen, bevor Sie sie verwenden oder verstauen. Weißer Essig: Verwenden Sie einen Teil Essig und zwei Teile Wasser. Tauchen Sie Ihre Tasse vollständig in das Gemisch ein und lassen Sie dieses 24 Stunden lang einwirken. Waschen Sie die Tasse anschließend gründlich ab. Sollte sie immer noch nach Essig riechen, kochen Sie sie gemäß der Anleitung oben aus. Sterilisationstabletten von Milton: Folgen Sie der Herstelleranleitung. Wir RATEN DAVON AB, unsere Tassen in Sterilisationsbeutel zu packen oder in der Mikrowelle zu erhitzen. Wir raten außerdem davon ab, Lily Cup in der Spülmaschine zu waschen, da die aggressiven Chemikalien in Spülmittel zu Irritationen in Ihrem Intimbereich führen können.

Wie pflege ich die Tasse?

Warum und wie soll ich die Tasse abkochen?

Indem Sie Ihre Tasse von Intimina gewissenhaft reinigen und sorgfältig aufbewahren, wird Ihnen diese viele Jahre lang Freude bereiten. Das Abkochen der Tasse sorgt dafür, dass sie vor der ersten Verwendung vollkommen steril ist. Tauchen Sie Ihre Tasse für 5 bis 8 Minuten vollständig in kochendes Wasser ein. Nicht trocken kochen.

Warum und wie soll ich die Tasse abkochen?

Wie lange kann ich eine Menstruationstasse tragen?

Alle Tassen bieten Schutz für 8 Stunden (auch während Sie schlafen). Wie oft Sie die Tasse wechseln müssen, hängt jedoch maßgeblich von der Menge Ihres Ausflusses ab. An Tagen mit schwererem Ausfluss müssen Sie die Tasse womöglich häufiger wechseln als an leichteren Tagen.

Wie lange kann ich eine Menstruationstasse tragen?

Woher weiß ich, wann ich meine Menstruationstasse ersetzen soll?

Sie können Ihre Tasse für bis zu 8 Stunden tragen. Wir empfehlen, sie drei- bis viermal pro 24 Stunden zu entleeren. Je schwächer Ihr Ausfluss, desto seltener müssen Sie die Tasse wechseln. Mit etwas Zeit und Übung können Sie zuverlässig abschätzen, wie oft Sie Ihre Tasse entleeren müssen.

Woher weiß ich, wann ich meine Menstruationstasse ersetzen soll?

ZIGGY CUP

Wie führe ich die Ziggy Cup ein?

Verwenden Sie Ihre Finger, um den Rand in der Mitte zusammenzudrücken. Die Tasse sollte wie eine 8 aussehen. Machen Sie es sich auf der Toilette bequem, entspannen Sie Ihre Vaginalmuskeln und führen Sie die Tasse in Ihre Vagina ein, indem Sie den hinteren Rand eindrücken. Der Rand sollte sich hinter Ihrem Gebärmutterhals bewegen. Stecken Sie den vorderen Rand hinter Ihren Beckenknochen. Die Tasse ist hiermit perfekt um Ihren Gebärmutterhals positioniert und wird Ihren Ausfluss auffangen. Hier noch einige zusätzliche Tipps, die wir Ihnen besonders für die Einführung der Ziggy Cup ans Herz legen: Achten Sie darauf, dass es bei der Ziggy Cup eine Vorder- und Rückseite gibt! Wenn Sie sich die Tasse von der Seite ansehen, bemerken Sie den Unterschied: Eine Seite ist etwas dicker und bietet Ihnen daher mehr Halt bei der Einführung. Drücken Sie zunächst auf die Mitte, führen Sie dann das hintere Ende (also den dünneren Teil) ein und stecken Sie dieses dann hinter Ihren Beckenknochen. Versuchen Sie dann, die Tasse weiter einzuführen, indem Sie auf den dickeren Rand drücken und mit Ihrem Finger darüber fahren. Sie können außerdem versuchen, Ihren Gebärmutterhals in der Mitte zu ertasten. Berühren Sie ihn mit dem Finger, um herauszufinden, ob der Rand noch geöffnet ist bzw. bereits korrekt positioniert wurde!

Wie führe ich die Ziggy Cup ein?

Wo ist bei der Ziggy Cup vorne und hinten?

Drehen Sie die Tasse um und betrachten Sie die Unterseite: Der vordere Rand der Tasse erscheint etwas dicker und bietet Ihnen daher mehr Halt bei der Einführung (beim Einführen hinter dem Beckenknochen) und Entfernung (durch Einhaken des Fingers hinter dem Rand und leichten Wackelbewegungen nach unten).

Wo ist bei der Ziggy Cup vorne und hinten?

Kann die Ziggy Cup als Verhütungsmittel verwendet werden?

Die Ziggy Cup kann während des Geschlechtsverkehrs getragen werden, dient jedoch nicht als Verhütungsmittel und schützt Sie daher auch nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten oder Schwangerschaft.

Kann die Ziggy Cup als Verhütungsmittel verwendet werden?

GUT ZU WISSEN

Tipps und Tricks: Wie entleere ich die Tasse?

Denken Sie immer daran, sich gründlich die Hände zu waschen, bevor Sie Ihre Tasse anfassen. Ziehen Sie in Erwägung, antibakterielle Feuchttücher oder Handdesinfektionsmittel in Ihrer Tasche mit sich zu führen. Unsere Tassen sind so konzipiert, dass sie Bakterienwachstum unterbinden. Es macht also nichts, wenn Sie gelegentlich eine Reinigung ausfallen lassen. Sollten Sie keinen Zugang zu einem Waschbecken haben, genügt es auch, die Tasse mit einem Stück Toilettenpapier abzuwischen und wieder einzuführen. Alternativ können Sie auch eine Flasche Wasser mit in die Toilettenkabine nehmen und die Tasse über der Toilette abspülen. Entsorgen Sie Ihre Menstruationsflüssigkeit in der Toilette, waschen Sie die Tasse ab und führen Sie sie wieder ein. Sollte es gerade nicht möglich sein, die Tasse zu reinigen, können Sie sie auch ohne Abwaschen wieder einführen, sofern Ihre Hände sauber sind.

Tipps und Tricks: Wie entleere ich die Tasse?

Wie entsorge ich eine Tasse?

Die Tassen können bei jeder Einrichtung, die medizinisches Silikon verarbeiten kann, recycelt werden. Sie könnten Ihr Krankenhaus vor Ort anrufen und fragen, wo dieses seine Silikonabfälle recyceln lässt.

Wie entsorge ich eine Tasse?

Wo soll ich meine Tassen aufbewahren?

Wir empfehlen Ihnen, die Tasse im mitgelieferten antibakteriellen Behälter (Beutel oder Schutzetui) aufzubewahren.

Sie können den Beutel in der Waschmaschine waschen. Idealerweise verwenden Sie dabei ein hautfreundliches Waschmittel, das sanft zu Ihrem Intimbereich ist. Das Schutzetui kann mit Seife und Wasser gereinigt werden. Lassen Sie es vor der nächsten Verwendung einfach gut trocknen.

Wo soll ich meine Tassen aufbewahren?

MEDIZINISCHE FRAGEN

Können die Tassen auch mit einer Spirale/Verhütungsring verwendet werden?

Ja, die Tassen von Intimina werden niedriger als ein Tampon eingesetzt und sollten daher interne Produkte zur Geburtenkontrolle wie eine Spirale oder einen Verhütungsring nicht stören. Wenden Sie sich jedoch bitte zunächst an Ihren Arzt, falls Sie vorhaben, die Tasse gemeinsam mit einem internen Produkt zur Geburtenkontrolle zu verwenden.

Bevor Sie eine Tasse in Kombination mit einer Spirale/Verhütungsring verwenden, sollten Sie mit Ihrem Arzt einen Termin vereinbaren, bei dem die korrekte Positionierung der Spirale/des Verhütungsrings festgestellt und sichergestellt wird, dass die Spiralfäden nicht zu lange sind. Sie sollten weiterhin immer dafür sorgen, dass das Siegel gebrochen wird, bevor Sie die Tasse entfernen und dass die Spiralfäden sich über der Tasse befinden, damit Sie nicht versehentlich bei der Entfernung der Tasse an diesen ziehen.

Können die Tassen auch mit einer Spirale/Verhütungsring verwendet werden?

Kann die Tasse eine Pilzinfektion auslösen?

Tassen von Intimina wurden in Zusammenarbeit mit Gynäkologen entwickelt und werden zu 100 % aus medizinischem Silikon hergestellt. Dieses ist vollkommen neutral und blasenfrei: Die Ausbildung von Bakterien und Pilzen wird daher maßgeblich gehemmt. Aufgrund von Veränderungen des vaginalen pH-Wertes während der Periode sind Sie jedoch anfälliger für Infektionen (der normale vaginale pH-Wert liegt bei 3,8 – 4,5, der pH-Wert von Blut bei 7,4). In einer solchen Umgebung fühlen sich schädliche Bakterien und Pilze besonders wohl. Bei wiederkehrenden Infektionen normalisiert sich Ihr pH-Wert für den Rest des Zyklus, doch die Infektion tritt während Ihrer nächsten Periode erneut auf. Die Tassen (und anderweitiger interner Regelschutz) sollten bei Infektionen und Irritationen nicht verwendet werden, bis diese Symptome abgeklungen sind. Kochen Sie die Tasse für 5 bis 8 Minuten aus, damit diese vollkommen steril ist. Sie sollten sich stets die Hände waschen, bevor Sie die Tasse anfassen, einführen oder entfernen. Sobald die Pilzinfektion abgeklungen ist, können Sie die Tasse wieder problemlos verwenden. Stellen Sie jedoch sicher, dass sie vollständig gereinigt und keimfrei ist, damit Sie sich nicht reinfizieren. Sollten Sie noch Bedenken haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Arzt auf.

Kann die Tasse eine Pilzinfektion auslösen?

Kann ich die Tasse auch als Jungfrau verwenden?

Frauen, die noch keinen Geschlechtsverkehr hatten, können die Tassen in der Regel problemlos verwenden (natürlich bedarf es wie bei jedem neuen Nutzer auch hier zunächst etwas Übung). Bei den meisten Frauen stellt das Jungfernhäutchen keine feste Barriere da, die dieses beim Geschlechtsverkehr oder beim Einführen eines Gegenstandes in die Vagina dehnt, bzw. reißt. Nur in seltenen Fällen ist das Jungfernhäutchen dicker. Der Körper einer jeden Frau ist anders, doch üblicherweise befinden sich im Hymen natürliche Öffnungen, die den Ausfluss von Menstruationsflüssigkeit erlauben. Diese sind in der Regel groß genug, sodass auch Tampons und Menstruationstassen problemlos eingeführt werden können – es braucht nur etwas Übung, um die richtige Position in Ihrem Körper ausfindig zu machen. Jungfräulichkeit ist daher bei der Wahl Ihrer Tasse kein Thema. Sollten Sie Bedenken bezüglich Ihres Jungfernhäutchens haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Arzt auf.

Kann ich die Tasse auch als Jungfrau verwenden?

Kann eine Menstruationstasse die Übertragung von Geschlechtskrankheiten verhindern?

Menstruationstassen schützen Sie weder vor Geschlechtskrankheiten noch Schwangerschaft. Sie können die Ziggy Cup jedoch beim Geschlechtsverkehr tragen. Alle anderen Tassen von Intimina sollten Sie davor jedoch entfernen.

Kann eine Menstruationstasse die Übertragung von Geschlechtskrankheiten verhindern?

Wie steht es um Menstruationstassen nach der Schwangerschaft?

Sie sollten keinen internen Regelschutz verwenden bis Ihr Arzt Ihnen mitteilt, dass Sie wieder komplett verheilt sind und der Verwendung zustimmt (frühestens 6 Wochen nach der Geburt). Nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Arzt auf, falls Sie Fragen zu Ihrer individuellen Situation haben.

Wie steht es um Menstruationstassen nach der Schwangerschaft?

Gebrauchsanweisung

Anleitungen für unsere Produkte herunterladen

Anleitungen für unsere Produkte herunterladen

FORMSACHEN

Zollhinweise (zusätzliche Kosten)

Die Versandkosten belaufen sich auf eine Pauschalgebühr pro Bestellung – unabhängig vom Bestimmungsland, der Anzahl der Produkte und deren Gewicht. Diese Pauschalgebühr beträgt derzeit 8,90 EUR oder 9,90 USD, abhängig vom Kundenstandort.

Zollhinweise (zusätzliche Kosten)